Viel Neues “vom Waldblick”

Es gibt wieder so viel zu berichten. Jule hat am Wochenende gemeinsam mit ihrem Frauchen Andrea eine Wahnsinns-Fährtenarbeit hingelegt: als Belohnung gab es 93 Punkte! Herzlichen Glückwunsch ihr beiden! Ich bin mir sicher, wir werden von euch in diesem Bereich noch mehr hören….

Auch bei uns geht es weiter: unsere neue Wiese, genauer gesagt unser “Projekt Streuobstwiese” geht voran. 3000 qm sind gemäht, fast komplett eingezäunt, der Bienenstand schon fast fertig für den Umzug unserer beiden Bienenvölker, Löcher für die Obstbäume angelegt, Nutzgarten gefräst. Es ist viel geschafft und es gibt noch viel zu tun. Aber es geht voran und mit jedem Stückchen Arbeit nimmt die Wiese mehr und mehr gestalt an.

Unsere Clara ist momentan läufig – und was soll ich sagen. Sie ist quirlig und ein wahrer draufgänger momentan. Größenwahnsinn könnte man auch dazu sagen – aber mit 2 Jahren halt typisch Riese noch voll in der Pubertät und gerade im Rausch der Hormone. Sie fordert uns jeden Tag, hinterfragt uns und unsere Regeln und hat Ansprüche an Bewegung und Auslastung.

Und last but not least habe ich den Menüpunkt “Wurfplanung” eingefügt. Es gibt auch da Neuigkeiten nachzulesen. Näheres wirklich unter “Wurfplanung” hier nur kurz die Ankündigung für unseren nächsten Wurf: Bailey vom Waldblick x Phoenix Emperor Power of Estonia. Wir freuen uns über Anfragen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere B´s

Liebe B´chen, jetzt komme ich erst heute dazu euch auch hier allen ein supertolles Geburtstagsfest zu wünschen! Unglaublich, dass ihr schon 5 Jahre alt geworden seid. Mir kommt es gar nicht so lange vor, da seid ihr alle hier bei uns durch den Garten gerannt. Habt die Welt entdeckt und gespielt was das Zeug hält. Habt euch rund und satt gefuttert und uns alle hier auf trab gehalten. Beim Auszug haben mir restlos alle das ein oder andere Tränchen hervorgelockt – und ich denke häufig an euch!

Wir freuen uns, dass es soviele von euch gibt die sich immer wieder bei uns melden und uns berichten was es so neues in eurem Leben gibt. So können wir euch auch aus der Ferne immer noch ein wenig begleiten.

Eure Mama macht sich prima – zur Zeit genießt sie unsere neuerworbene Wiese. Freiheit und Laufen was das Zeug hät, buddeln und den Äpfeln hinterher rennen und diese dann genüsslich zerbeißen und auffuttern. Herrchen und Frauchen ständig vor die Schaufel laufen um jeden Wurm und jegliche mögliche Maus zu erhaschen – wir genießen das sehr zusammen. Abends dann ganz ermattet vom Tag die Couch genießen und den Bauch kraulen – was gibt es eigentlich schöneres? Ach ja, na klar, den Tag mit Vincent am und im Wald verbringen. Die beiden Süßen – stundenlang hört man nicht wirklich was von beiden. Beide zufrieden und glücklich den Waldrand erkunden, das finden beide superspitze und wir erst, wie toll Greta sich um unseren Nachwuchs kümmert.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Im Wald

Neulich früh waren die Mädels und ich gemeinsam im Wald unterwegs. Wir genießen die Ruhe im Wald gemeinsam und auch den Duft, den der langsam herbstliche Wald verströmt. Der Duft im Wald hat sich auch für die Mädels verändert, durch die Feuchtigkeit lassen sich Tiergerüche wohl besser erschnuppern und so passe ich lieber ein bischen besser auf damit die Mädels sich nicht verselbstständigen und eine Tour durch den Wald auf eigene Faust machen. Das kündigen beide auch ganz gut an, das Schnuppern wird aufgeregter, das Laufen forscher, die Ohren werden nach vorne gerichtet und der Blick wandert durch den Wald. Das sind die Momente an denen ich beide lieber anleine und die große Freiheit einschränke, denn ich habe ehrlich gesagt keine Lust darauf, alleine und verlassen auf dem Weg zu stehen und hin und wieder nach den Mädels zu brüllen. Brauch´ ich einfach nicht – viel laufen können sie sowieso zu Hause und schnuppern geht auch an der Leine.

Wir haben dann wirklich für uns sehr überraschend einen älteren Herrn mit Walkingstöcken getroffen. Clara hat ihn zuerst entdeckt, sich mitten auf dem Weg postiert und alles aus der Ferne beobachtet. Als ich Claras Pose wahrgenommen hatte war sofort klar, dass irgendwas ist, also sofort ein Rückruf gestartet und erst danach habe ich so richtig gesehen warum sie stand. Zuerst dachte ich an ein Tier, dem war aber nicht so. Greta ließ sich problemlos heranrufen – Clara brauchte ne extre Einladung, kam dann aber zu mir. Bei mir angekommen haben alle beide den Herrn nach allerbester Schnauzer-Mecker-Grummel-Manie angeschnauzt, na ja, sonst geht da auch nie einer lang ;)

Nach anleinen und Ansage von mir sitzen beide Mädels friedlich im Gras, konzentrieren sich auf mich. Der Herr ist auf unserer Höhe und ich wollte schon Grüßen, da kam ein “Beißen die?” von dem Herrn. Na ja, ich habe schon so viel gehört und mir ist egal was andere von uns denken. Ich finde es selbstverständlich meine Hunde heranzurufen wenn uns Menschen beim Spaziergang begegnen und ich bin mittlerweile eher erstaunt wenn ich ein nettes “Danke” oder ein “Guten Tag” oder ähnliches zu hören bekomme und mache mich eher auf ein Schweigen von meinem Gegenüber bereit. Aber sowas? Na ja, von mir gabs ein “Klar, die haben ja schließlich auch Zähne, genauso wie Sie!” zur Antwort. Wir sind dann weitermarschiert und haben uns um nichts mehr gekümmert – nur noch den Wald und die Wiese genossen. Aber Sachen gibt es…..

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Es sollte nicht sein

Es sollte wohl nicht sein, dass wir noch einmal Welpen von unserer Greta bekommen. Im Ultraschall konnten wir leider keinen positiven Befund erkennen – somit werden wir im September leider keine schwarzen, kleinen, süßen Riesenschnauzerwelpen auf der Welt begrüßen dürfen.

Einigen haben wir diese für uns sehr traurige Nachricht bereits erzählt und mitgeteilt. Und ich bin ehrlicherweise sehr überwältigt von den vielen lieben Nachrichten welche uns darauf erreicht haben! Euch allen ein herzliches Dankeschön!

Irgendeinen Grund wird es also gehabt haben, dass es “das letzte Mal” für Greta nicht geklappt hat. Das genaue warum, wieso, weshalb wird sich wohl nie ganz klären. Ich bin dennoch ausgesprochen dankbar für die tollen Welpen, die Greta uns und ihren Besitzern geschenkt hat. Sie war ihnen eine instinktsichere, liebevolle aber auch ausgesprochen direkte und konsequente Mutter. Ich werde es nie vergessen wie versessen sie darauf war zu ihren Welpen zu gelangen – auch wenn diese zum reinigen der Wurfbox nur kurz ausquartiert worden. Sogar unsere Tierärztin hat sie damit nachhaltig beeindruckt.

Jetzt heißt es aber nach vorne schauen. Wir sind glücklich, so eine gesunde und vitale Hündin zu haben, für jeden Spaß zu haben, immer dabei und immer lebenslustig. Es wird weitergehen, so viel ist sicher. Für das genaue wie und wann – davon werden wir später berichten.

Im Moment werden wir uns dann unserem neuen Grundstück widmen. Es ist gerade frisch in unseren Besitz übergegangen und wird Heimat für unsere Bienen werden. Es werden Obstbäume gepflanzt werden, Hecken angelegt werden, umzäunt werden muss es auch und noch viele weitere Wünsche wollen wir dort umsetzen. Es soll eine für unsere Region typische Streuobstwiese werden mit ein paar kleinen Extras hier und da – und natürlich werden unsere Hunde beim anlegen, respektive Löcherbuddeln, gerne behilflich sein. Wir werden berichten…..

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zu Besuch bei Wenzel

Zugegeben, ich habe versäumt euch direkt zu schreiben, dass wir mit Greta bei Wenzel zu besuch waren. Sorry! Deswegen besser spät als nie ;)

Greta war zu besuch bei Wenzel. Wie es eben so spielt waren wir während der größten Wärme bei ihm. Das hat die beiden aber nicht davon abhalten können sich sympathisch zu finden und auch näher zu kommen. Wir haben natürlich vorsorglich die Abendstunden bzw die Morgenzeit gewählt damit es nicht noch heißer ist als sowieso schon. Die beiden haben es gut gemeistert und sind gut mit der Wärme zurecht gekommen.

Jetzt müssen wir den Ultraschall bei unserer Tierärztin abwarten und erst dann wird sich zeigen ob wir ein letztes Mal Welpen von unserer Greta haben werden.

Sobald wir beim Ultraschall waren werden wir euch dann schreiben und mitteilen ob wir die Wurfkiste aufbauen dürfen. Wir sind aber guter Dinge – Greta auch. Sie futtert mit appetit und döst den Tag über an den verschiedensten kühlen Stellen im Haus. Mal hier, mal dort, mal dorthin. Hauptsache kühl und dennoch dabei. Gefüttert wird jetzt einfach ein noch ein bischen später als sonst und ihre heißgeliebten Knochen gibt es auch nur in den frühen Abendstunden – sonst ist es zu heiß und zu viele Wespen wollen etwas abhaben. Clara nimmt alles ebenso gelassen wie sonst – außer, dass sie häufig an Gretas Popo riecht. Vielleicht weiß sie ja schon mehr als wir?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich wieder online

Endlich sind wir online!

Aufgrund der im Mai kraftgetretenen DGSVO und den daraus resultierenden Unsicherheiten waren wir eine Weile offline und haben jetzt unsere Website angepasst! Wir hoffen, dass alles so reibungslos weiterläuft.

In den vergangenen Wochen war viel los in unserem Rudel. Es gäbe viele Geschichten zu erzählen und viel zu berichten. Das wohl aktuellste ist Gretas Läufigkeit. Wir wollen einen allerletzten Anlauf wagen für einen letzten Wurf mit ihr. Momentan warten wir noch auf “die heiße Phase” – darauf, dass sie sich belegen lässt. Deckrüde wird Wenzel vom Nordexpress sein, nachdem sie letztes mal leer geblieben ist hoffen wir jetzt auf einen tollen Wurf im September. Wir werden berichten wie es weitergeht!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Flüstertüte und tolle Neugkeiten

Unsere Clara hatte mal wieder Pech…beim Kraulen wurde dann das Malheur entdeckt: eine klaffende Wunde am linken oberen Hinterlauf! Tags zuvor waren wir noch planmäßig beim Impfen, na ja, also nix wie ab zu unserer Tierärztin da die Wunde doch sehr groß war und auch auseinder klaffte. Bei genauerem Ansehen war auch klar: das muss von gestern sein. Also kurz überlegt – und: klar, tags zuvor war sie durch die Büsche geflitzt und hatte kurz aufgejault. Ich hatte mir nichts dabei gedacht…

Das Ende vom Lied waren dann eine Wunde die mit 4 Stichen genäht werden mussste und da die Wunde sehr groß war und schon einen Tag alt zur Vorsorge eine Antibiose. Jetzt flitzt sie mit Mondkragen – so ein aufblasbares Ding um den Hals – durch die Gegend und man merkt ihr nichts an, nichts.

Aber auch gute Neuigkeiten vom Wochenende: Bettina und Rika haben sich für eine Fährtenprüfung gemeldet und haben die FH1 erneut bestanden. 75 Punkte konnten sich die beiden sichern – beachtlich vor allem da die beiden ersten starter direkt einen Abbruch kurz nach dem Start hatten!

Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zuchtzulassung Kaiserslautern

Gestern war ein spannender Tag für uns. Mit Bailey waren wir bei der PSK OG Kaiserslautern zur Zuchtzulassung – ein wichtiger Schritt für unsere kleine Zucht, wollen wir doch mit Bailey in eine neue Generation Riesenschnauzer vom Waldblick starten.

Wir hatten gestern einen sehr gelungenen Tag in der Pfalz. Sowohl An- wie Abreise waren gänzlich unproblematisch sogar der erste heimische Spargel ist mit uns in die Heimat gereist. Das Wetter war himmlisch – sonnig, aber nicht zu warm. Die Organisation der Veranstaltung war durchweg gelungen und die Stimmung unter allen Ausstellern ausgesprochen gut. Mit jedem Einzelnen wurde mitgefiebert und Daumen gedrückt – letztendlich haben alle Bestanden.

Mit uns haben zwei weitere Riesenschnauzer Hündinnen gemeldet – alles drei tolle Mädels. Unsere Bailey hat sich gut präsentiert und uns richtig Spaß gemacht – Herr Freudenberger hat uns entsprechend bewertet:

Bewertungskriterien

Gesamteindruck bzw Erscheinungsbild: sehnig

Haar: hart, straffe Struktur

Farbe: tiefschwarz

Kopf: etwas wenig Bart

Augen: korrekt angesetzt, dunkel

Ohren: etwas abstehend

Gebiss: vollständiges Scherengebiss

Hals: trocken

Körper (Proportionen): korrekte Oberlinie, korrekte Kruppe, korrekte Winkelungen

Rute: Säbelrute, korrekter Rutenansatz

Bewegung: fließend

Wesen: lebhaft, temperamentvoll

Widerrist 65 cm; Rückenlänge: 54 cm; Kopflänge: 24 cm

Verhaltensbeurteilung gegenüber Zuchtrichter und einer Guppe: Begrüßung des Besitzers, Handschlag, Umrundung Hund und Besitzer, Anfassen des Hundes (Kopf und Fell): Sicher, interessiert, nimmt Kontakt auf

Verhaltensbeurteilung gegenüber Umweltsituationen: sicher und gelassen

Verhaltensbeurteilung gegenüber Besitzer: läuft freudig zum Besitzer, spielfreudig und temperamentvoll

Bailey, wir sin stolz auf dich, du hast das gestern gut gemeistert – jetzt geht es noch zur Schau und dann, dann geht es bald los…..

Veröffentlicht unter B-Wurf | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Herzlichen Glückwunsch

Liebe Andrea, wenn ich es auch erst jetzt – eine Woche später – hier blogge, dann doch nicht weniger herzlich sondern leider nur ein wenig verspätet:

Herzlichen Glückunsch zur bestandenen Fährtenprüfung mit 88 Punkten!

Eine tolle Leistung! Wir sind sehr stolz auf “unsere” Jule und ihre Andrea, die so ein tolles Team sind.

Und: ihr habt sogar den sogenannten “Blindenhund” bei der Landesmeisterschaft der Landesgruppe Rheinland für Begleithunde gemacht. Ihr beide habt bewiesen, wie sehr ihr euch aufeinander verlassen könnt und wie zuverlässig ihr für euren Sporstpartner da seid! Immer im Hinterkopf, dass Jule erst 2 Jahre alt ist. Wir sind gespannt wohin euch euer Weg führen wird und drücken euch allezeit die Daumen!

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Texel

Jetzt sind wir also auf Texel und ganz begeistert. Schon die Anfahrt war wirklich unkompliziert. Die Überfahrt mit der Fähre ging sehr schnell und unsere Mädels haben wir in ihren gwohnten Boxen im Auto gelassen. Man darf seine Vierbeinigen Begleiter aber auch mit hoch auf Deck nehmen, wir fanden aber, dass es sich für die kurze Zeit besser ausnimmt, sie in der Box zu belassen. Die Überfahrt haben sie dann auch wirklich gut gemeistert und waren brav in ihren Boxen.

Unser Häuschen liegt wirklich schön, direkt am Rande des Waldes von Texel und auch die Dünen bzw. der Strand sind fußläufig erreichbar. Unsere Mädels genießen das jeden Morgen bei einer ersten ausgedehnten Joggingrunde mit Herrchen und treffen nur ausgesprochen selten auf andere Vierbeiner. Auch in Den Burg sind Vierbeiner unterwegs und gerne gesehen – so sind unsere Eindrücke bisher.

Am Sonntag haben wir sogar eine Hundewanderung von Jos Oosting getroffen. Die ganze Truppe bestend aus mindesten 25 Hunden die gemeinsam am Strand spazieren gegangen sind. Unsere Mädels haben wir angeleint und absitzen lassen. Sie haben sich das alles dann aus einiger Entfernung interessiert angesehen und sind danach weiter am Strand herumgetobt – ganz unbeeindruckt von solch einer Ansammlung von Hunden.

Wir werden noch ein paar Tage auf der Insel bleiben und schreiben dann bestimmt noch das Ein oder andere hier auf den Blog.

Veröffentlicht unter Urlaub | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar