Wartezeit

Wir sind im Augenblick voll in der Wartezeit. Bailey lässt sich Zeit mit ihrer Läufigkeit und schiebt sie ein wenig auf. Wir beobachten sie und warten – mehr können wir nicht machen.

Der Rüde und die Besitzerin wissen bescheid und – warten auch ;)

Bis dahin genießen wir das Regenwetter, denn bei so Wetter ist nahezu Ruhe in Wald und Feld und wir genießen die gemeinsame Zeit beim Spaziergang. Oder aber wir sind fleißig und werkeln auf unserer Wiese. Sie ist fast nicht wieder zu erkennen. Im Spätsommer war sie noch vollkommen leer – außer trockenem Gras nichts zu sehen. Jetzt ist sie eingezäunt, unsere Bienen sind auf ihren Bienenstand umgezogen und werden demnächst Hagebutten, Malven, Schmetterlingsflieder und Hibiscus in ihrer Nachbarschaft wachsen sehen. 9 Hochstämme sind bereits gepflanzt, 2 Pflaumen (Bühler Zwetsche und Hauszwetsche), eine grüne Reineclaude, 2 Birnen (Clapps Liebling und Köstliche von Chaneux) und 4 Äpfel (Rheinischer Winterrambour, Rheinischer Krummstiel, Luxemburger Renette, Rheinisches Seidenhemdchen), zwei Äpfel sollen noch folgen (Gelbe Schafsnase und Nimmermür). Auch unser Zaun wird begrünt: dort finden sich jede Menge Wildobstgehölze als Nahrung für Bienen, Insekten und Vögel. Das Projekt Schafstall für unsere vierbeinigen Landschaftspfleger die hier bald einziehen werden – die alte Rasse Skudden – ist in Angriff genommen. Es ist zwar noch einiges daran zu schaffen, aber die Wände und das Dach sind fertig gestellt. Ein wenig Feinarbeit und “Innenausbau” stehen noch an, doch dann ist er fertig und wartet auf seine neuen Einwohner.

Auch unser Nutzgarten steht in den Startlöchern. Das Unkraut muss entfernt werden und es muss vor bepflanzung noch gehackt werden, doch dann dürfen die ersten Gemüse gepflanzt werden. Auch wenn wir damit sehr früh sind – denn so richtig beginnt dort die Saison erst nach den Eisheiligen mitte Mai. Aber dennoch, Sämereien sind bestellt und es wird ein Plan gemacht, was wo wachsen wird. Wir sind sehr gespannt, wie gut hier das Gemüse wächst und gedeiht – wir sind jedenfalls mit viel Freude und Enthusiasmus dabei und freuen uns über jedes bischen was dort wächst, blüht und gedeiht und können es fast nicht abwarten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>