Zucht

Unser Zuchtziel sind gesunde, ausgeglichene und wesensfeste Riesenschnauzer die dem Standard gerecht werden!

Bei der Welpenaufzucht legen wir besonders viel Wert auf eine artgerechte und familiennahe Aufzucht.

Wir sind Mitglied im PSK (Pinscher-Schnauzer-Klub) und unterliegen auch der ständigen Kontrolle eines Zuchtwartes welcher die Aufzucht unserer Welpen überwacht und uns auch mit Rat und Tat zur Seite steht.

Wir legen großen Wert auf die Gesundheit und eine gute Kondition unserer Zuchthündin. Und auch wenn diese aus dem zuchtfähigen Alter heraus ist wird sie bei uns in unserer Familie bleiben, weiterhin unser Sozialpartner sein!

Wir orientieren uns bei unseren Verpaarungen nicht hauptsächlich am Aussehen sondern greifen auch auf den Inzuchtkoeffizienten (IK) und den Ahnenverlustkoeffizienten (AVK) zurück.

Der Inzuchtkoeffizient gibt über die Reinerbigkeit eines Lebewesens aufschluß. Vereinfachter gesagt also wieviele Chromosomenpaare in doppelter Ausführung vorhanden sind. Dies bedeutet, je niedriger die Prozentzahl des IK, desto vielfältiger wird die Genausstattung ausfallen.

Der Ahnenverlustkoeffizient beschreibt die verschiedenen Ahnen eines Lebewesens in seinen vorausgegangenen Generationen. Sobald also Ahnen doppelt auftreten wird der Ursprungswert von 100 verringert. Dies bedeutet je höher der AVK, desto größer ist die Anzahl von verschiedenen Ahnen.

Auch die Trächtigkeit hat bereits große Einflüsse auf das entstehende Leben im Bauch der Hündin, denn hier beginnt ein guter Start! Für uns Züchter eine unglaublich spannende Zeit welche in den ersten Wochen von der Frage getragen wird ob unsere Hündin aufgenommen hat, also trächtig ist. Aber nicht nur das ob sondern auch das wieviel ist sehr spannend und hier kann ein Ultraschall nach etwa 4 Wochen nach dem Deckakt erste Aufschlüsse und zu erwartende Welpen geben.

In den ersten 4 Wochen sollten Extrembelastungen vermieden werden aber eine Trächtigkeit ist auch keine Krankheit! Zudem zeigt die Hündin an was ihr gut tut und worauf sie keine Lust hat und so ist hier Buisiness as usual angesagt immer mit den Gedanken bei der zukünftigen Mama.

Ab etwa Woche 6 der Trächtigkeit werden die meisten werdenden Hundemütter etwas träger. Bewegung ist dennoch täglich angesagt und viel frische Luft ist für alle das Beste. Langsam wird der Bauch rundlicher und hin und wieder kann man erste Bewegungen der Welpen spüren oder auch sehen.

Der Geburtstermin steht um den 63. Tag der Trächtigkeit an und kann um einige Tage mehr oder weniger variieren.

 

 

 

Eine Antwort auf Zucht

  1. Sylvia & Claus A. Weidinger sagt:

    Hallo,
    tolle Bilder! Nach dem Besuch heute ist das Fieber ausgebrochen und wir freuen uns riesig auf das neue Familienmitglied mit Lakritznase! Vielen Dank für die vielen Informationen!
    Nun wird es also ein Weibchen, am liebsten möglichst kräftig und groß!
    Nach sorgfältiger Vorauswahl, heftigsten Diskussionen und einer Abstimmung haben wir uns mit allen Familienmitgliedern auf folgenden Namen geeinigt:
    “CLEO”!
    Wir wünschen schöne Ostertage und eine tolle 1.Geburtstagsfeier mit Ihrer Tochter! Wir melden uns danach wegen des nächsten Besuchs ab dem 30.04.
    Herzliche Grüße
    die Weidingers

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>